Bevor Sie sich dafür entscheiden, mit einem Coach zu arbeiten, sollten Sie sich vorher über einige Dinge Gedanken machen: Sind Sie bereit für Beobachtungen, die Sie vielleicht herausfordern könnten? Sind Sie bereit, etwas mehr Zeit zu investieren und hart in den Coaching Sessions zu arbeiten?

Sind Sie bereit für Herausforderungen?

Sollten Sie diese grundlegende Frage mit “Ja” beantworten können, stehen Sie vor der ersten Hürde, nämlich, einen passenden Coach zu finden.

Schauen Sie als erstes in Ihrer eigenen Organisation nach. Oft gibt es bereits interne, Verträge mit externen, sowie Empfehlungen für diverse Coaches, deren Angebot Sie nutzen können. Sollten Sie jedoch in naher Zukunft Ihren Arbeitsplatz wechseln, oder darüber nachdenken, sollten Sie diese Optionen vielleicht nicht in Anspruch nehmen.

Auch über Netzwerke wie Facebook oder LinkedIn lassen sich Coaches finden. Mit zum Beispiel einer einfachen Frage an Ihre Kontakte wie “Kann jemand einen Coach empfehlen?” kann man schnell ans gewünschte Ziel kommen. Achten Sie jedoch darauf, wie vertrauenswürdig die Quelle ist und stellen Sie immer Fragen, um sichergehen zu können, dass Sie eine geeignete Empfehlung bekommen haben.

Welcher Coach ist der richtige?

Bevor Sie sich für einen Coach entscheiden, sollten Sie mit mehreren geredet haben, um sicherzustellen, dass dieser auch wirklich zu Ihnen passt. Jeder Coach ist unterschiedlich, sowohl in seiner Person, als auch in seinen Methoden, Ihnen zu helfen. Sie werden merken, dass viele Coaches eine unterschiedliche Vorgehensweise pflegen, Sie in der Einführungssession kennen zu lernen, denn auch die Coaches selbst überlegen natürlich, ob Sie als Team zusammenpassen.

Wenn Ihnen die Parameter hierfür nicht klar sein sollten, können Sie sich zum Beispiel an folgender Frage orientieren: Wer hat am meisten geredet? Coaches helfen Ihnen bei der Findung Ihrer eigenen Lösungen und sind keine Consultants, die das Lösen der Probleme für Sie übernehmen.  Es ist also häufig nicht nötig, dass ein Coach im gleichen Geschäftsfeld wie Sie arbeitet, denn sein Job ist es nicht, Sie in Unternehmensfragen zu beraten, sondern Sie dabei zu unterstützen, Ihre Ziele zu erreichen.

Der Job eines Coaches sind Sie!

Sollten Sie jedoch wirklich nach jemandem suchen, der Ihnen etwas beibringt, oder sogar direkt etwas für Sie in Ihrem Unternehmen tut, wird ein Coach allein nicht ausreichen. Bitte beachten Sie dies, damit Sie mit den richtigen Erwartungen in ein Coaching starten können.

Coaching als profitable Investition

Coaching kann sehr nützlich sein und  Ihnen auf vielen verschiedenen Arten helfen. Viele Klienten berichten von sehr positiven Erfahrungen, denn Coaching hat sie in verschiedenen persönlichen Bereichen ihres Jobs unterstützen können. Ob es nun die allgemeine Zufriedenheit mit dem ausgeübten Beruf, effektiveres Kommunizieren mit Mitarbeitern oder Kunden, was zu besserer Zusammenarbeit führt, oder die Förderung der Selbstständigkeit ist, Coaching verbessert Ihre Skills und Ihren Approach gegenüber Ihrer Tätigkeit.

Hierzu ein paar Zahlen der ICF von 2009:

An der Umfrage des ICF nahmen insgesamt 2165 Klienten aus 64 Ländern teil.

80% der Coachees melden einen Anstieg ihres Selbstvertrauens und 70% berichten sogar von verbesserten Arbeitsbeziehungen, mehr Work-Performance und verbesserten Kommunikationsfähigkeiten. Insgesamt hatten 86% der Firmen mindestens einen Rückgewinn ihres Investments oder einen deutlich höheren ROI zu verzeichnen. Der Grund hierfür ist klar: Coaching funktioniert

Coaching lohnt sich

Coaching ist also sehr förderlich für die persönliche Entwicklung der Klienten. Manager sollten die positive langfristige Wirkung von dieser Maßnahme nicht unterschätzen. Denn nicht nur die persönlichen Vorteile des Gecoachten fallen ins Gewicht, sondern auch die Vorteile für die Organisation selbst. Dazu gehört ein stark erhöhtes Engagement der Mitarbeiter, verbesserte individuelle Performance, Mitrbeiter werden ermutigt, mehr Verantwortung zu übernehmen und es erleichtert die Identifizierung der High-Potentials in Ihrem Unternehmen.

Leave a Comment

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Send a Message