Berlin, Dienstag 12. November 2019

CoachHub hat eine weitere Finanzierungsrunde über 10 Millionen Euro abgeschlossen. Die Finanzierung stammt von den bestehenden Investoren HV Holtzbrinck Ventures, Partech und Speedinvest x sowie dem neuen Investor RTP Global. Die Summe ergänzt das erst drei Monate alte Investment der Bestandsinvestoren in Höhe von 6 Millionen Euro. Somit stehen dem führenden europäischen Anbieter für digitales Coaching nunmehr 16 Millionen Euro Wachstumskapital zur Verfügung. Aufgrund der außerordentlich hohen Nachfrage behält sich das Unternehmen vor, diese Finanzierung in naher Zukunft weiter auszubauen.

Das Kapital soll insbesondere in den Ausbau der Coaching-Plattform und Technologie, sowie in die Skalierung des globalen Pools zertifizierter Business Coaches investiert werden. Im Fokus der Internationalisierung stehen die Europäischen Kernmärkte wie Deutschland, Großbritannien und Frankreich, sowie Skandinavien, Benelux und Südeuropa.

Darüber hinaus wird das eigene Forschungs- und Entwicklungszentrum, das sogenannte Coaching Lab, signifikant weiterentwickelt und weitere 10 Psychologen und Wissenschaftler angestellt werden. Bei dem Lab handelt es sich um einen Think Tank, der Verhaltensforschung und Innovationsmanagement im Bereich Coaching fördert. Es schafft eine umfangreiche Sammlung von Expertenwissen und Tools rund um das Thema Personalentwicklung und Coaching und dient zur Unterstützung der nachhaltigen Unterstützung der Coachees, beispielsweise wie sie im beruflichen Umfeld und als Führungskraft wachsen können. Zu den Treibern hinter dem Coaching Lab gehören einige der führenden europäischen Professoren, Psychologen, Coaches und Neurowissenschaftler.

CoachHub wurde im Jahr 2018 gegründet und beschäftigt heute bereits 75 Mitarbeiter. Bis Mitte 2020 plant das Unternehmen auf 200 Mitarbeiter zu wachsen und neben Wissenschaftlern und Coaching-Experten ein starkes Marketing- und Vertriebsteam von 120 Mitarbeitern zu etablieren. Damit ist CoachHub mit Abstand das am schnellsten wachsende Europäische Unternehmen auf diesem Gebiet und plant Coaching nachhaltig als elementaren Bestandteil moderner Personalentwicklung zu etablieren.

So funktioniert es

Unternehmen laden im Rahmen der Zusammenarbeit ihre Mitarbeiter auf die digitale Coaching-Plattform ein, wo ein KI-basiertes Matching-System aufgrund psychologischer Assessments drei passende Business-Coaches empfiehlt, die den individuellen Bedürfnissen und persönlichen Anforderungen des Mitarbeiters entsprechen.

Coach und Coachee kommunizieren direkt über die CoachHub App auf Smartphone oder Desktop-Computer. Das Coaching erfolgt in der Regel zweiwöchentlich in Form von Video-Telefonaten. Darauf aufbauende individuelle E-Learning-Aktivitäten fördern die persönlichen Entwicklung und nachhaltige Lernerfolge. Über eine integrierte Chat-Funktion können die Mitarbeiter Ihren Coach flexibel erreichen. Sämtliche Fortschritte werden dem Mitarbeiter messbar aufgezeigt auf den HR-Abteilungen auf einem aggregierten, streng anonymisierten Level zugänglich gemacht um den Erfolg der Coaching-Programme nachzuvollziehen.

CoachHub-Gründer und Geschäftsführer Yannis Niebelschütz erklärt: “Unsere Kunden sehen messbare Ergebnisse in Form von erhöhter Mitarbeiterbindung und Zufriedenheit. Regelmäßige, maßgeschneiderte Coaching-Sitzungen haben sich als positiver Faktor für die Geschäfts- und Mitarbeiterentwicklung erwiesen. Die Abhängigkeit auf traditionelle Formate, die nicht immer flexibel, zeitaufwendig und vor allem nicht skalierbar sind, hat Coaching bisher in der Regel Vorständen und Top-Management vorbehalte. Das ändern wir und machen Business Coaching nun Mitarbeitern aller Karrierelevel zugänglich. So etablieren wir Coaching als wichtiges Element nachhaltiger Personalentwicklung.”

Andrea Göbbels, Leiterin der Aus- und Weiterbildung bei Bosch, ergänzt: “Digitales Coaching bietet die perfekte Lösung für den Trainingsbedarf eines schnell agierenden Unternehmens wie unseres. Die Flexibilität der CoachHub-Plattform ist einer der Gründe, warum unsere Mitarbeiter es lieben – sie können mit ihrem Coach überall und jederzeit kommunizieren.”